Die SELU-GmbH beschäftigt sich seit Jahren mit alternativen Energien und hat entsprechend umfangreiche Erfahrung in der Erarbeitung und Projektierung bezüglich dieser Systeme als auch in den Anwendungsbereichen erarbeiten können, da diese Energieanwendungen in jedem Fall effizienter werden, Kosten sparen und die Umwelt schonen.

Vor Jahren wurde der Gegenstand der SELU GmbH Baustoff- und Bodenhandel um die Erarbeitung, Forschung, Entwicklung, Erprobung, Wirtschaftlichkeitsberechnung und Vermarktung von Speichersystemen aus Energiegewinnung und Projektentwicklung und Erarbeitung von Komplettlösungen für Investoren erweitert. Durch jahrelange Tätigkeit im Bereich der alternativen Energieerzeugung wurde Know-How im Unternehmen aufgebaut und dabei insbesondere Vorüberlegungen zu Möglichkeiten der Energiespeicherung angestellt. Es wurde eine theoretische Lösung für eine Druckluft-Speicherung erarbeitet, für welche auch eine Gebrauchsmusteranmeldung (siehe Foto) erfolgreich gewesen ist.

Die SELU GmbH möchte durch ein Entwicklungsprojekt ein Verfahren zur Marktreife entwickeln, dass die Idee der Druckluftspeicherung aufgreift. Der innovative Kern des Vorhabens besteht darin, dass Energie unter Nutzung hochwertiger Technologien alternativ durch Eigenheimbesitzer selbst erzeugt und gespeichert werden kann. Geschehen soll dies durch die Gewinnung von Strom aus Alternativ-Energie-Anlagen, dadurch Antrieb eines Pumpsystems zur Auffüllung eines Ballons, Entnahme des Luftinhalts durch Druckgenerator, somit Antrieb eines Dynamos zur Stromerzeugung, Versorgung der Elektrogeräte daraus sowie sofortige gleichzeitige Wiederauffüllung des Ballons.

Kern des Verfahrens ist der Ballonspeicher, der unabhängig von den zur Verfügung stehenden Geometrien als umweltschonender Energiespeicher dienen soll. Eine Patentrecherche hat ergeben, dass keine vergleichbaren Speichermöglichkeiten patentiert sind, wie sie im Projekt entwickelt werden sollen.

In Deutschland gibt es ca. 13 Mio. Häuser. Da fast jedes 1-2-Familienhaus Platz für eine eigene Speichermöglichkeit bei bietet, ist das Kundenpotential riesig. Eine Amortisation der Projektkosten ist daher in weniger als 3 Jahren realistisch.

powered by noro-web